Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

November 2019

[Basel] Brexit – was tun?

5. November 2019 | 19:00 - 21:00
Kollegienhaus Uni Basel, Petersplatz 1
Basel, 4051 Schweiz
+ Google Karte

Eine marxistische Analyse des Brexit-Desasters. Was sind die Perspektiven für den Klassenkampf in Grossbritannien und Europa? Wir laden ein, diese Frage nach einem Input zusammen zu diskutieren. Text zur Vorbereitung (nicht obligatorisch): folgt Kollegienhaus Uni Basel, Petersplatz 1 Seminarraum 206

Mehr erfahren »

[ZH] Existiert der Klassenkampf heute noch? (Lesekreis)

6. November 2019 | 18:30 - 20:30
KOL-G-220, Universität Zürich + Google Karte

Während eine handvoll Menschen die Unternehmen und Produktionsstätten besitzen, erschaffen die ArbeiterInnen dieser Welt den ganzen Reichtum, ohne über die Produktion mitentscheiden zu können. Wieso uns das einer Klasse zugehörig macht, was die Folgen davon sind und wie wir den Kampf für eine klassenlose Gesellschaft führen können, diskutieren wir an diesem Lesekreis! Ort: KO2-F-174 im Hauptgebäude der UZH

Mehr erfahren »

[Bern] Europa des Kapitals – Antworten auf die EU Krise

6. November 2019 | 19:00 - 22:00
Unitobler, Lerchenweg 36
Bern, Bern 3012 Schweiz
+ Google Karte

Die Krise der letzten 10 Jahre hat in der Europäischen Union (EU) tiefe Spuren hinterlassen. Das europäische «Integrationsprojekt» steht vor einem Scheiterhaufen. Sei es Italien, Ungarn oder Grossbritannien, die Alarmzeichen stehen auf Rot. Es zeigt sich klar: Die EU ist eine Institution, die im Interesse des Kapitals, besonders des deutschen, aufgebaut ist. Trotzdem haben viele Linke Illusionen in die EU, sie sehen in ihr ein Instrument des innereuropäischen Friedens und ein Bollwerk gegen Nationalismus. Wir wollen am Workshop über den…

Mehr erfahren »

[Bern] Was passiert in Kuba?

14. November 2019 | 19:00 - 22:00
Unitobler, Lerchenweg 36
Bern, Bern 3012 Schweiz
+ Google Karte

Die Situation auf der Insel ist nicht einfach: Unter dem Druck der globalen Krise sind die Lebensbedingungen der Kubanerinnen und Kubaner in den letzten Jahren erneut zurückgegangen. Die verschärfte Sanktionspolitik Trumps erhöht das Leid weiter. Als Reaktion darauf liebäugeln die kubanischen Machtinhaber mit dem «Chinesischen Weg» und erlauben erstmals private Unternehmen – ein Einfallstor für Ausbeutung und Diskriminierung. Wohin geht Kuba? Frank García Hernández, Organisator der ersten internationalen Konferenz über Leon Trotzki auf Kuba, gibt Einblick in das Leben auf…

Mehr erfahren »

[ZH] Was passiert in Kuba? Erfahrungen eines kubanischen Genossen (Referat & Diskussion)

15. November 2019 | 18:30 - 20:30

In diesem Referat wird ein kubanischer Genosse erzählen, wie die Situation in Kuba aussieht, wie dies mit dem Kapitalismus zusammenhängt und wie der revolutionäre Kampf geführt werden muss. Ort: KO2-F-174 im Hauptgebäude der UZH

Mehr erfahren »

[Basel] Was ist los in Kuba?

18. November 2019 | 19:00 - 21:00
Kollegienhaus Uni Basel, Petersplatz 1
Basel, 4051 Schweiz
+ Google Karte

Die Situation auf der Insel ist nicht einfach: Unter dem Druck der globalen Krise sind die Lebensbedingungen der Kubanerinnen und Kubaner in den letzten Jahren erneut zurückgegangen. Die verschärfte Sanktionspolitik Trumps erhöht das Leid weiter. Als Reaktion darauf liebäugeln die kubanischen Machtinhaber mit dem «Chinesischen Weg» und erlauben erstmals private Unternehmen – ein Einfallstor für Ausbeutung und Diskriminierung. Wohin geht Kuba? Frank García Hernández, Organisator der ersten internationalen Konferenz über Leon Trotzki auf Kuba, gibt Einblick in das Leben auf…

Mehr erfahren »

Februar 2020

Karl-Marx-Seminar 2020

8. Februar | 9:00 - 9. Februar | 16:00
JUFA Hotel Bregenz, Mehrerauerstraße 5
Bregenz, Vorarlberg 6900 Österreich
+ Google Karte

Die Welt in Rebellion 2008 begann die Krise des Kapitalismus. 12 Jahre später ist die Welt nicht mehr wiederzuerkennen. Die Zukunftsaussichten werden zumehmend düsterer. In keinem Land der Welt glauben Jugendliche noch, dass sie es einmal besser haben werden als ihre Eltern. In jedem Land finden größere oder kleinere Bewegungen statt, die sich gegen die ganze morsche gesellschaftliche Ordnung richten. Immer mehr Menschen lehnen nicht mehr nur dieses oder jenes Problem, sondern das ganze System ab, in dem wir leben.…

Mehr erfahren »

Perspektiven der Weltrevolution

14. Februar | 18:30 - 21:30
Unitobler Bern, Raum F021, Lerchenweg 36
Bern, Schweiz
+ Google Karte

Die Welt steht in Flammen. 2019 war geprägt von revolutionären Erschütterungen und Massenmobilisierungen: Die "Gilet Jaunes" in Frankreich, die Revolutionen in Algerien und dem Sudan, Aufstände in Chile, dem Libanon und Hong Kong, um nur eine Auswahl zu nennen. Selbst die Schweiz erlebte mit Frauen- und Klimastreik Massenbewegungen historischen Ausmasses. Die Massen suchen nach einem Ausweg aus der sozialen und ökonomischen Misere, welche die globale Krise des Kapitalismus anrichtet. Seit 2008 versuchen die Kapitalisten in jedem Land, die Krise mit…

Mehr erfahren »

[ZH] Die Welt im Aufstand – One Solution Revolution

19. Februar | 18:30 - 20:30
Universität Zürich, KO2-F-152, Rämistrasse 71
Zürich, 8006 Schweiz
+ Google Karte

Weltweit konnten wir in letzter Zeit unzählige, beindruckende Bewegungen beobachten. Von Chile, Ecuador und Kolumbien über Katalonien und Frankreich bis in den Libanon, Sudan, Algerien, Indien und Hongkong sahen wir Bewegungen, die mehr als nur einfache Demonstrationen sind. Sie sind letzen Endes Aufstände gegen das herrschende System. Warum kommt es gerade jetzt zu so vielen solchen Aufständen? Wie entwickeln sie sich weiter und was fehlt ihnen, damit sie siegen können? All das erfahrt ihr hoffentlich in unserem Referat und der…

Mehr erfahren »

[GE] La crise en Suisse en 2020 ? Perspectives de la lutte des classes

20. Februar | 19:00 - 21:00
Salle MR170 Uni Mail, Bd du Pont d'Arve 40
Genève, Genève
+ Google Karte

Pour nous marxistes à l’ASEMA, il est clair que l’aboutissement du socialisme mondial n’est pas une utopie lointaine mais une nécessité de plus en plus urgente pour la grande majorité de la population – y compris en Suisse. Cette affirmation est souvent confrontée par une multitude d’objections: « Mais la Suisse est un pays tellement riche », « mais les gens ici sont trop conservateurs », « mais le socialisme ça ne peut pas marcher », etc.  Lors de ce premier évènement (conférence suivie par une…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren