Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Oktober 2018

Workshop: Grundlagen der marxistischen Ökonomie

16. Oktober 2018 | 19:00 - 21:00
Kollegienhaus, Petersplatz 1
Basel, Basel 4051 Schweiz
+ Google Karte

In den letzten 10 Jahren haben Millionen die Härte des real existierenden Kapitalismus erfahren. Das Vertrauen in die Effizienz der Marktwirtschaft und das Versprechen von Chancengleichheit wurde in breiten Schichten erschüttert. Gleichzeitig hat Karl Marx' Werttheorie und Analyse der Funktionsweise des Kapitalismus wieder Aufwind. Das Kapital und das Kommunistische Manifest sind heute Bestseller. Bürgerliche Ökonomen und Soziologen gestehen Marx dabei zu, nicht ganz Unrecht gehabt zu haben, fügen aber meistens an, dass es sich dabei nur um eine unter vielen…

Mehr erfahren »

Workshop: Die Notwendigkeit revolutionärer Philosophie

23. Oktober 2018 | 19:00 - 21:00
Kollegienhaus, Petersplatz 1
Basel, Basel 4051 Schweiz
+ Google Karte

Als MarxistInnen sind wir keine Schriftgelehrten, sondern versuchen uns eine philosophische und wissenschaftliche Methode anzueignen, mit der wir die Welt verstehen können, um somit auch die Möglichkeiten zu ihrer Umgestaltung zu sehen. Mit der materialistischen Dialektik haben uns Marx und Engels ein unverzichtbares Werkzeug zum Verständnis dieser Welt hinterlassen. Text: Scherler, J.: Die materialistische Dialektik – eine revolutionäre Philosophie Ort: Kollegienhaus Uni Basel, Petersplatz 1 Raum: Raum 105 Zeit: 19:00 – 21:00

Mehr erfahren »

Workshop: Marxismus und Frauenbefreiung

30. Oktober 2018 | 19:00 - 21:00
Kollegienhaus, Petersplatz 1
Basel, Basel 4051 Schweiz
+ Google Karte

Schon sehr früh beschäftigte sich der Marxismus mit der Entstehung verschiedener Unterdrückungsformen, allen voran der Frauenunterdrückung. Sarah Sattelberger beschreibt die marxistische Theorie der Entstehung von Frauenunterdrückung und widmet sich auch neueren Erkenntnissen zu diesem Thema. Text: Die Entstehung der Frauenunterdrückung Ort: Kollegienhaus Uni Basel, Petersplatz 1 Raum: Raum 105 Zeit: 19:00 – 21:00

Mehr erfahren »

November 2018

Workshop: Der Staat – was er ist und wie wir ihn loswerden

6. November 2018 | 19:00 - 21:00
Kollegienhaus, Petersplatz 1
Basel, Basel 4051 Schweiz
+ Google Karte

Die Staatstheorie von Marx und Engels richten sich gegen die Vorstellungen, dass "der Staat" lediglich eine sich durchsetzende Idee sei oder mit dem Begriff Gesellschaft gleichzusetzen sei. Die Grundlage der Gesellschaft sind die realen, materiellen Beziehungen zwischen Menschen, die sich heute in kapitalistischen Verhältnissen ausdrücken. Darauf aufbauend ist der Staat in letzter Instanz eine Gruppe von Bewaffneten zum Schutz des Privateigentums an den Produktionsmitteln. Der Klassenstaat ist also nicht eine neutrale Institution, die man nach Belieben kontrollieren kann. Mit den…

Mehr erfahren »

Mai 2019

Wie kämpfen wir gegen Agromultis?

21. Mai | 19:00 - 21:00
Kollegienhaus, Petersplatz 1
Basel, Basel 4051 Schweiz
+ Google Karte

Mit Syngenta, Bayer und BASF haben grosse Profiteure des Agrobusiness einen Sitz in Basel. Weil diese eine Gefahr für Mensch und Umwelt darstellen, gibt es mittlerweile jährliche Proteste in Form des March against Monsanto (Bayer) und Syngenta. Wie können wir diese Agromultis bekämpfen und was muss unsere Alternative sein? Wie kommen wir dahin? Unsere Antworten auf diese Fragen wollen in einem Referat von 30 bis 40 Minuten vorstellen. In einer kurzen Pause bieten wir gegen eine kleine Spende Snacks und…

Mehr erfahren »

Juni 2019

[Basel] Frauenstreik: Wie weiter im Kampf gegen Frauenunterdrückung?

18. Juni | 19:00 - 21:00
Kollegienhaus Uni Basel, Petersplatz 1
Basel, 4051 Schweiz
+ Google Karte

Beginn: 19:00 Uhr Ort: Kollegienhaus Uni Basel, Seminarraum 3 (1. Stock) Letzten Freitag 14. Juni fand schweizweit der Frauenstreik statt – Gründe zum Streiken gab und gibt es zweifellos genug. Von Lohnungleichheit über Gewalt an Frauen, die geschlechtsspezifische Arbeitsteilung durch Teilzeitjobs (samt Nebenwirkungen), Homo- und Transphobie oder die wiederkehrenden Angriffe auf das Frauenrentenalter und vieles mehr. Am 14. Juni haben wir uns an verschiedenen Orten in Basel am Streik beteiligt und auf dem Theaterplatz einen Stand aufgestellt. Der Frauenstreik muss…

Mehr erfahren »

September 2019

[Basel] Revolution fürs Klima!

24. September | 19:00 - 21:00
Kollegienhaus Uni Basel, Petersplatz 1
Basel, 4051 Schweiz
+ Google Karte

Eine Analyse des kapitalistischen Systems zeigt: erst die sozialistische Revolution kann die Grundlage für eine ökologische Wirtschaft legen. Wir laden herzlich ein, diese These nach einem kurzen Input zusammen zu diskutieren. Text zur Vorbereitung (nicht zwingend): “Klima: Für eine sozialistische Planwirtschaft” https://www.derfunke.ch/htm/de/deutsch/klima/klima-fuer-eine-sozialistische-planwirtschaft/ Kollegienhaus Uni Basel, Petersplatz 1 Seminarraum 103

Mehr erfahren »

Oktober 2019

[Basel] SVP-Wahlschlappe – Linksrutsch?

8. Oktober | 19:00 - 21:00
Kollegienhaus Uni Basel, Petersplatz 1
Basel, 4051 Schweiz
+ Google Karte

Die rechtspopulistische SVP hat ihren Zenit überschritten. Welches Programm braucht die Linke, um sich dies zunutze zu machen? Wir laden ein, die Perspektiven auf die Wahlen und den Schweizer Klassenkampf nach einem Input zusammen zu diskutieren. Text zur Vorbereitung: folgt Kollegienhaus Uni Basel, Petersplatz 1 Seminarraum 206 (2. Stock)

Mehr erfahren »

November 2019

[Basel] Brexit – was tun?

5. November | 19:00 - 21:00
Kollegienhaus Uni Basel, Petersplatz 1
Basel, 4051 Schweiz
+ Google Karte

Eine marxistische Analyse des Brexit-Desasters. Was sind die Perspektiven für den Klassenkampf in Grossbritannien und Europa? Wir laden ein, diese Frage nach einem Input zusammen zu diskutieren. Text zur Vorbereitung (nicht obligatorisch): folgt Kollegienhaus Uni Basel, Petersplatz 1 Seminarraum 206

Mehr erfahren »

[Basel] Was ist los in Kuba?

18. November | 19:00 - 21:00
Kollegienhaus Uni Basel, Petersplatz 1
Basel, 4051 Schweiz
+ Google Karte

Die Situation auf der Insel ist nicht einfach: Unter dem Druck der globalen Krise sind die Lebensbedingungen der Kubanerinnen und Kubaner in den letzten Jahren erneut zurückgegangen. Die verschärfte Sanktionspolitik Trumps erhöht das Leid weiter. Als Reaktion darauf liebäugeln die kubanischen Machtinhaber mit dem «Chinesischen Weg» und erlauben erstmals private Unternehmen – ein Einfallstor für Ausbeutung und Diskriminierung. Wohin geht Kuba? Frank García Hernández, Organisator der ersten internationalen Konferenz über Leon Trotzki auf Kuba, gibt Einblick in das Leben auf…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren