Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

[BS] Warum braucht es den Marxismus für die Frauenbefreiung?

21. Juni | 19:00 21:00

In Zeiten der Krise sehen wir, wie die Lebensbedingungen von Frauen weltweit auf breiter Front angegriffen werden. Diese Krise zwingt Frauen, sich zu verteidigen und einen Ausweg aus dieser Lage zu suchen. In den Kämpfen der letzten Jahre gibt es zahlreiche Beispiele, in denen Frauen die Speerspitze des Aufstands bilden.

Es ist offensichtlich, dass die Vorstellung vom gleichmässigen und friedlichen Fortschritt ein Mythos ist. Die Zeiten des sozialen Friedens ist eindeutig vorbei: Sparmassnahmen in der Pflege, eine angestrebte Erhöhung des Rentenalters, Angriffe auf Abtreibungsrechte, eine steigende Mordrate an Frauen. Die Liste ist lange. Der Kapitalismus und die Klassengesellschaft ist die Ursache, nicht die Lösung dieser Probleme.

Nun bieten die bürgerlichen und kleinbürgerlichen feministischen Ansätze durch das Band keine Lösungen. Dadurch, dass sie nicht bereit sind, konsequent mit dem Kapitalismus zu brechen, führen alle Ansätze früher oder später in eine Sackgasse.

Wir Marxisten betrachten die Frauenbefreiung als Klassenfrage. Wir setzen uns konsequent für jede Reform und Verbesserung der Lebensbedingungen aller Frauen weltweit ein. Jedoch können Frauen allein diesen Kampf nicht gewinnen. Nur die gesamte arbeitende Klasse gemeinsam kann diese Krise bewältigen und dieses zerstörerische System stürzen.

An unserer Veranstaltung diskutieren wir, wie Kapitalismus und Frauenunterdrückung zusammenhängen und wie wir den Kampf für die Frauenbefreiung mit revolutionären Methoden erfolgreich führen können. Komm und diskutiere mit uns!

der Funke

Veranstalter-Website anzeigen

Café Hammer

Hammerstrasse 133
Basel,Basel-Stadt4057Schweiz
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen
Print Friendly, PDF & Email