Wofür wir kämpfen

Der Funke, die Schweizer Sektion der International Marxist Tendency (IMT), will die klassenbewusstesten ArbeiterInnen und Jugendlichen rund um ein marxistisches Programm organisieren: für eine grundlegende Veränderung der Gesellschaft! Dem Kapitalismus muss ein Ende gesetzt werden!

Für sozialistische Massnahmen gegen die Krise!

Die Regierungen und bürgerlichen Parteien verteidigen aufs Blut ihre kapitalistische Marktwirtschaft, die unser Leben und die Umwelt zerstört. Sie sind die Feinde der Arbeiterklasse. Um ihre Profite zu sichern, greifen sie die Arbeiterklasse seit Jahren frontal an.

Dagegen sind die Führungen der traditionellen Organisationen der Arbeiterklasse – der SP und der Gewerkschaften – völlig machtlos. Ihre reformistische Politik der Klassenkollaboration kann den Lebensstandard der Arbeiterklasse und der Jugend nicht verteidigen.

Wir brauchen wirkliche, mutige sozialistische Massnahmen, um die ArbeiterInnen zu verteidigen und gegen die Krise des Kapitalismus anzukämpfen.

  • Kämpfen wir gegen Klimawandel, Inflation und Angriffe auf unseren Lebensstandard durch Enteignung und sozialistische Planung! Verstaatlichung der Energiemonopole und der Konzerne, des Transportsektors, der Grossverteiler und Supermärkte, der grossen Baufirmen, etc. unter demokratischer Kontrolle der ArbeiterInnen.
  • Die nötigen finanziellen Ressourcen, um die Krise zu bekämpfen, dürfen nicht von Sparmassnahmen kommen. Aber auch Steuern für die Reichen oder die Erhöhung von Staatsschulden setzen heute am falschen Punkt an. Stattdessen rufen wir auf zur Enteignung der Banken und Konzerne!
Für die Revolution der Arbeiterklasse!

Die Anarchie des Marktes verhindert, dass die enormen Ressourcen der Gesellschaft geplant und für die wirklichen Bedürfnisse der Gesellschaft eingesetzt werden können. 

Das herrschende System ist nichts anderes als die Diktatur der grossen Banken und Konzerne. Die Herrschenden werden niemals die notwendigen Massnahmen umsetzen. Die Regierungen der Kapitalisten müssen von der vereinten Arbeiterklasse gestürzt und durch unsere eigene Regierung ersetzt werden – in der Schweiz und international. 

  • Für eine Arbeiterregierung und Rätedemokratie! Nur so können die grossen Monopole, Banken und Versicherungen ohne Entschädigung verstaatlicht werden und unter die Kontrolle und Verwaltung der ArbeiterInnen gestellt werden. 
  • Auf dieser Grundlage kann die Wirtschaft demokratisch geplant werden im Interesse der Mehrheit, nicht für die Super-Profite von ein paar Milliardären.

Das ist eine sozialistische Revolution, in der die ArbeiterInnen und Jugendlichen ihr Schicksal massenhaft in die eigenen Hände nehmen. Sozialismus bedeutet, die Gesellschaft von Grund auf im Interesse der arbeitenden Menschen umzugestalten. 

Für die Methoden des Klassenkampfes!

Der Kapitalismus kann nicht reformiert werden, er muss gestürzt werden. Die Arbeiterklasse und die Kapitalisten haben direkt entgegengesetzte Interessen. Die Kapitalisten schenken uns nichts. Schon die kleinsten Reformen sind heute nur möglich im entschiedenen Kampf gegen die Kapitalisten und ihr gesamtes System.

  • Für die offensive Verteidigung unserer Interessen mit Streiks und Mobilisierungen: Keine Zusammenarbeit mit den Kapitalisten, gegen sozialpartnerschaftliche Illusionen, keine Koalitionen mit bürgerlichen Parteien, keine Beteiligung der SP in bürgerlichen Regierungen!
  • Für die Demokratisierung der Organisationen der Arbeiterklasse. Nicht mehr als ein Facharbeiterlohn und keine Privilegien für VertreterInnen der Arbeiterklasse: Egal ob Gewerkschaftssekretäre oder Parlamentarierinnen! 
  • Für eine Arbeiterbewegung mit revolutionärem, sozialistischem Programm!
Für Internationalismus und gegen jede Spaltung der Arbeiterklasse!

Die Kapitalisten und ihre Propagandamaschinerie tun alles, um die ArbeiterInnen der verschiedenen Länder gegeneinander auszuspielen. Daher ist Internationalismus für uns absolut notwendig, um dem Kapital etwas entgegenzusetzen. Der Funke ist Teil der International Marxist Tendency, die in über 40 Ländern weltweit aktiv ist. 

Die Kapitalisten und ihre Regierungen fördern und kultivieren auch jede Möglichkeit der Spaltung aufgrund von Hautfarbe, Herkunft, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung und anderen Merkmalen. 

  • Gegen jede Diskriminierung anhand der Hautfarbe, Herkunft, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung oder anderen Spaltungsmechanismen. 
  • Für praktische internationale Solidarität: Gegen «nationale» Interessen und «Standortlogik».
  • Gegen die Sündenbocklogik gegenüber Flüchtenden. Bleiberecht und Arbeit mit existenzsichernden Löhnen für alle.
  • Gegen die Ausbeutung und Unterdrückung der ex-kolonialen Länder, gegen jeglichen imperialistischen Kriegseinsatz und Einmischung!
  • Für die Befreiung der Frau, für die absolute gesellschaftliche, politische und soziale Gleichstellung der Geschlechter! 
  • Für qualitativ hochwertige kostenlose Kinderbetreuung und eine Vergesellschaftung der Hausarbeit.

Wenn du mit unserem Programm einverstanden bist, dann werde aktiv und hilf uns weltweit und in der Schweiz die Kräfte des revolutionären Marxismus aufzubauen!



Schreib uns, um aktiv zu werden:

Print Friendly, PDF & Email