Für 270’000 tausend Jahre der Existenz des modernen Menschen lebten wir ohne Frauenunterdrückung. Die systematische Unterdrückung der Frauen ist ein modern Erfindung. Und sie ist ein Produkt der Geschichte und der Gesellschaft. Doch welche Gesellschaft braucht den sowas? Und wieso? 

Wir untersuchen diese Entwicklung, die Einführung der Frauenunterdrückung, weil wir herausfinden wollen, wie wir sie überwinden wollen. Dabei finden wir heraus, dass Frauenunterdrückung durch die Aufteilung der Gesellschaft in Klassen vor ca. 30’000 bis 20’000 Jahren entstanden ist. Ziel des Workshops ist es, das Geflecht zu entwirren, welches zwischen Frauenunterdrückung, sexistischer Ideologie, Klassenunterdrückung, Staatsrepression und dem heutigen Kapitalismus bis heute besteht.

Hier das Referat und die Diskussion darüber an unserer Maischule:

Lektüreempfehlung: 

Print Friendly, PDF & Email
Das Schreiben und Rechechieren für unsere Artikel kostet Geld. Dabei sind wir auf deine Unterstützung, als LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität und Unterstützung spüren. Ob gross oder klein, jeder Betrag hilft und wird geschätzt.


Der Funke
IBAN: CH39 0900 0000 8563 7568 1
Postkonto Nr.: 85-637568-1
Bezahlungsvermerk: Spende Web

Spende
Other Amount:

Print Friendly, PDF & Email