Karl Marx Seminar

Die RevKarl Marx Seminarolution kehrt nach Europa zurück. Die Krise des Kapitalismus sorgt dafür, dass eine ganze Generation vor allem in den südeuropäischen Ländern vor dem Abgrund steht. Doch diese beginnt, sich zu wehren. Deswegen findet dieses Jahr unser internationales Karl-Marx-Seminar unter dem Motto „Generation Krise: Rise Up!“ statt.
Wir wollen verstehen, warum in Europa Massenarbeitslosigkeit, Lohnkürzungen und Sparpakete immer mehr das Leben der Menschen zerstören, während die Reichen immer reicher werden.
Diskutiere mit hundert Jugendlichen aus Österreich, der Schweiz und Deutschland in den verschiedenen Workshops darüber, was die Alternativen zu diesem System der Ausbeutung sind. Außerdem haben wir einen Aktivisten der SYRIZA aus Griechenland eingeladen, der aus erster Hand seine Erfahrungen schildern wird.

Außerdem auf dem Programm:

– ArbeiterInnenliederabend mit Gigs Buchinger
– Redaktionstreffen der österreichweiten Lehrlingszeitschrift „Rotor“

Der Preis für Teilnahme, Übernachtung und Essen beträgt für das Wochenende 25€/35ChF ermäßigt bzw. 40€/50ChF normal.

Workshops:

-Krise in Südeuropa- Was tun?
-Schweiz und die Krise
-Der große Alemannenschwindel
-Nationalsozialismus in Vorarlberg
-In Guten wie in Schlechten Zeiten? Sozialpartnerschaft in Österreich
-Wenn Ken und Barbie streiken – Sozialismus und Frauenfrage
-Eine Brücke zum Massenbewusstsein: Leo Trotzki und das Übergangsprogramm
-Revolution in Portugal: 1974 und heute?
-„Das Sein bestimmt das Bewusstsein“ – Marxistische Philosophie
-„Brot, Freiheit, soziale Gerechtigkeit“: Zwei Jahre arabische Revolution
-Arbeit für alle – Sozialistische Strategien im Kampf gegen Jugendarbeitslosigkeit und Ausbeutung
-Hollande – Ist das sozialistische Krisenpolitik?
-Wie Lehrlinge organisieren und die Gewerkschaftsjugend aufbauen?

Anmelden

Anmelden kannst du dich hier

 

Print Friendly, PDF & Email

Das Schreiben und Rechechieren für unsere Artikel kostet Geld. Dabei sind wir auf deine Unterstützung, als LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität und Unterstützung spüren. Ob gross oder klein, jeder Betrag hilft und wird geschätzt.

Der Funke
IBAN: CH39 0900 0000 8563 7568 1
Postkonto Nr.: 85-637568-1
Bezahlungsvermerk: Spende Web
Spende
Other Amount:
Print Friendly, PDF & Email