Massnahmengegner Demo

Kommentar zur ARTE-Doku: Impfgegner – Wer profitiert von der Angst? (2021)

Laut BAG sind heute rund 30% der Schweizer Bevölkerung nicht gegen COVID-19 geimpft. Das, obwohl sich die Wissenschaft über den Nutzen der Impfung völlig einig ist. Nur ein kleiner Kern der Impfskeptiker besteht aus ideologisch überzeugten Impfgegnern. Auf diese bezieht sich die Doku.

Dabei zeigt sie auf, wie irrational die Impfskepsis ist. So etwa am Beispiel einer Publikation des ehemaligen Arztes Andrew Wakefield, die für die Entstehung der Anti-Impf-Bewegung ausschlaggebend war. In ihr stellt er einen scheinbaren Zusammenhang zwischen der MMR-Dreifachimpfung und Autismus her – nicht zuletzt, weil Wakefield selbst zeitgleich ein Patent auf eine Masern-Monoimpfung anmeldete. Aus wissenschaftlicher Perspektive ist diese Publikation schlicht Betrug, der Zusammenhang frei erfunden. Trotzdem hält sich dieser Mythos bis heute.

Noch deutlicher ist das Beispiel von Chlordioxid, das von hartgesottenen Impfgegnern als vermeintliches Heilmittel gegen (angeblich impfbedingten) Autismus, COVID-19 und etliche weitere Krankheiten propagiert und eingenommen wird. Chlordioxid ist ein Gift, verkauft als Wundermittel. Lukrativ und gefährlich.

Die Dokumentation schafft es allerdings nicht, den eigentlichen Grund der Impfskepsis aufzuzeigen und vor allem, warum sie auch von breiteren Schichten aufgenommen wird. Ohne auf einen fruchtbaren Boden zu treffen, kann kein Individuum ein Massenphänomen auslösen – auch Wakefield nicht. Der Nährboden für den Irrationalismus ist der untergehende Kapitalismus.

Der Kapitalismus befindet sich heute in einer tiefen organischen Krise. Schon lange ist er nicht mehr Treiber des gesellschaftlichen Fortschritts und untergräbt so Stück für Stück das Vertrauen in den Fortschritt und in das Establishment. In Zeiten, in denen die alte Ordnung zerfällt, aber noch keine sichtbare Kraft klar den Weg aus der Krise aufzeigt, florieren Ideen wie Skeptizismus, Mystizismus und Irrationalismus. Der Glaube in die Wissenschaft schwindet. Dies legt die Grundlage, auf der sich Ideen wie die Impfskepsis über ihren harten Kern hinaus verbreiten können.

Wie historisch jedes untergehende System schafft auch der untergehende Kapitalismus den Nährboden für den Mystizismus. Wollen wir dagegen ankämpfen, dann durch den Kampf für die kollektive, rationale Planung der Wirtschaft und Gesellschaft. Für die Rationalität! Für den Sozialismus!

Manuel Albrecht, JUSO Stadt Bern.

Quelle Bild: https://www.flickr.com/photos/26344495@N05/50853441937

Print Friendly, PDF & Email
Du willst dich engagieren? Schreib uns und kämpfe an unserer Seite für den Sozialismus!

Das Schreiben und Rechechieren für unsere Artikel kostet Geld. Dabei sind wir auf deine Unterstützung, als LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität und Unterstützung spüren. Ob gross oder klein, jeder Betrag hilft und wird geschätzt.


Der Funke
IBAN: CH39 0900 0000 8563 7568 1
Postkonto Nr.: 85-637568-1
Bezahlungsvermerk: Spende Web

Spende
Other Amount:

Print Friendly, PDF & Email