Wir veröffentlichen hier die Resolution der Juso Schweiz zu den StudentInnenproteste in Mexiko. Diese wurde an der Delegiertenversammlung vom 19.10.14 in Solothurn verabschiedet. Die Resolution wurde von der marxistischen Strömung der Funke eingereicht.

Hiermit senden wir unsere Solidarität zu den mexikanischen StudentInnen des Instituto Politécnico Nacional (IPN), welche seit über einer Woche gegen die Angriffe der Regierung auf die öffentliche Bildung kämpfen!

Der Kampf der IPN stellt die grösste Studentenbewegung seit 1968 dar. Zehntausende von StudentInnen beteiligen sich an den Demonstrationen, dutzende von Fakultäten sind besetzt. Dieser Kampf stellt eine grosse Inspiration für uns dar!

Gleichzeitig möchten wir die seit Tagen andauernde Hetzkampagne gegen die historische Studentenorganisation CLEP, welche in einigen Fakultäten eine führende Rolle in der Bewegung spielt, aufs schärfste verurteilen! Die Regierung des Landes und die Direktion des IPN, unterstützt von den sogenannten Porros, bezahlten Schlägertrupps, versuchen nicht nur, die Bewegung zu spalten, sondern auch, die fortschrittlichsten Kräfte auszuschalten und vor den StudentInnen als Verräter zu denunzieren.?

Ende September ist in Ayotzinapa, im Bundesstaat Guerrero ein Bus mit 40 Studenten beschossen worden und anschliessend verschwunden. Vor kurzem wurden diese Studenten, welche sich am Kampf der Lehrergewerkschaft gegen die Angriffe auf die Bildung beteiligen, in einem Massengrab aufgefunden! Diesen Akt der Barbarei verurteilen wir aufs Schärfste!?

Wir sehen, wie in Mexiko die Angriffe der Regierung auf die Bildung, die Energieversorgung, das Arbeitsgesetz, das Gesundheitssystem etc. unter dem Präsidenten Enrique Peña Nieto zügig voranschreiten und wie skrupellos die Regierung in der Durchsetzung ihrer Ziele ist. Doch das mexikanische Volk antwortet stets aufs Neue auf diese direkten Angriffe auf ihren Lebensstandard und wir sehen die kämpferischen Traditionen der mexikanischen Bauern und Bäuerinnen, ArbeiterInnen und StudentInnen! Ihnen schicken wir unsere Solidarität!?

Wir fordern:

  • die Komplette Erfüllung aller Forderungen der StudentInnen des IPN!
  • dass die Mörder von Ayotzinapa zur Rechenschaft gezogen werden!

?Venceremos!

Print Friendly, PDF & Email

Das Schreiben und Rechechieren für unsere Artikel kostet Geld. Dabei sind wir auf deine Unterstützung, als LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität und Unterstützung spüren. Ob gross oder klein, jeder Betrag hilft und wird geschätzt.

Der Funke
IBAN: CH39 0900 0000 8563 7568 1
Postkonto Nr.: 85-637568-1
Bezahlungsvermerk: Spende Web
Spende
Other Amount:
Print Friendly, PDF & Email