Interview 1

Zur Person: 23; ledig, keine Kinder, seit 5 Jahren im Verkauf (einschliesslich Lehre), arbeitet 41 h pro Woche

Sind mehrere Angestellte aus Ihrem Betrieb hier?

Obwohl ich mit meinen KollegInnen immer wieder darüber gesprochen habe, bin ich alleine hier.

Warum sind Sie hier?

Zwei von der Unia kamen immer in den Laden.

Was halten Sie von der vollständigen Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten?

Ohne Worte – zeigt den Vogel

Was bedeutet die Initiative für Sie bzw. welche Folgen würde diese für Sie haben?

Ich würde kündigen, denn am Sonntag will ich mich ausruhen und Zeit mit meinen Freunden und der Familie verbringen.

Wer zieht den Nutzen und wer leidet, wenn die Initiative in Kraft treten sollte?

Kunden, die nicht an das Verkaufspersonal denken und vor allem Grossunternehmer werden den Nutzen ziehen. Leiden würde eindeutig das Verkaufspersonal.

Wie würde sich dies auf deine Arbeitszeiten auswirken?

Ich müsste jeden Tag eine halbe Stunde länger arbeiten, denn mein Chef hat schon angekündigt, dass er nicht mehr Personal einstellen würde.

Was denken Sie, wie man sich gegen solche Entwicklungen zur Wehr setzten kann?

Man muss Gegendruck aufbauen.

Was heisst das konkret?

Die einfachste Lösung wäre es zu kündigen. Mir ist aber auch klar, dass das für viele nicht möglich ist, weil sie ihren Job brauchen. Ich würde meiner Wut gerne Platz schaffen und randalieren. Weiss aber auch, dass dies wahrscheinlich keine grosse Wirkung zeigen würde.
Wirkungsvoll wäre es wahrscheinlich, wenn man das Verkaufspersonal organisiert und streiken würde.

 

Interview 2

Zur Person: 55, keine Kinder, seit 30 Jahren im Verkauf

Sind mehrere Angestellte aus Ihrem Betrieb hier?

Ich bin mit Kolleginnen hier. Eine Kollegin hat die Unterlagen im Pausenraum aufgelegt.

Warum sind Sie hier?

Mein Hauptgrund ist moralischer Natur. Ich finde es unnötig rund um die Uhr einzukaufen und zu konsumieren. Ausserdem haben die Leute, nur weil die Geschäfte rund um die Uhr geöffnet sind, nicht mehr Geld. Und warum gibt es überhaupt plötzlich Könige? Es ist asozial, dass Leute, die wenig verdienen, noch mehr ausgebeutet werden sollen.

Was halten Sie von der vollständigen Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten?

NEIN zum puren Konsum

Was bedeutet die Initiative für Sie bzw. welche Folgen würde diese für Sie haben?

Es würde schwerwiegende Folgen auf mein Sozialleben haben. Das Mass der Ausbeutung würde durch den wahllosen Einsatzplan enorm zunehmen.

Wer zieht den Nutzen und wer leidet, wenn die Initiative in Kraft treten sollte?

In letzter Instanz niemand. Alle Kleinunternehmen würden eingehen und wenn überhaupt jemand Nutzen zieht, dann die Grossunternehmer. Die VerkäuferInnen und deren Familien wären die eindeutigen Verlierer.

Was denken Sie, wie man sich gegen solche Entwicklungen zur Wehr setzten kann?

Streiken wäre der einzige Weg. Würde für mich aber nicht in Frage kommen, da ich mit meinem Unternehmen sehr verbunden bin.

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Du willst dich engagieren? Schreib uns und kämpfe an unserer Seite für den Sozialismus!

Das Schreiben und Rechechieren für unsere Artikel kostet Geld. Dabei sind wir auf deine Unterstützung, als LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität und Unterstützung spüren. Ob gross oder klein, jeder Betrag hilft und wird geschätzt.


Der Funke
IBAN: CH39 0900 0000 8563 7568 1
Postkonto Nr.: 85-637568-1
Bezahlungsvermerk: Spende Web

Spende
Other Amount:

Print Friendly, PDF & Email