Der Holocaust war im extremen Rassismus, dessen sich der deutsche Imperialismus bediente, angelegt. Rassenwahn und das Kalkül der Elite des deutschen Kapitals und Staatsapparates gingen dabei Hand in Hand.

Leo Trotzki schrieb bereits 1938:

„Es ist ohne Schwierigkeit möglich, sich vorzustellen, was die Juden beim blossen Ausbruch des künftigen Weltkrieges erwartet. Aber sogar ohne Krieg wird die nächste Entwicklung der Weltreaktion die physische Ausrottung der Juden bedeuten.“

Das offizielle Holocaust-Gedenken, das sich auf die Darstellung des Leidens und auf Schweigeminuten und Trauerakte beschränkt, lässt die Wurzeln des Faschismus und seiner Verbrechen im Dunkeln: Den Kapitalismus und die Niederlagen der Revolutionen in Deutschland, Österreich, Italien …, die den Boden für den Faschismus bereiteten.

„Niemals wieder!“ – das muss unsere Losung sein. Es gilt auch in der Arbeiterbewegung das Bewusstsein für eine ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Faschismus zu schärfen.

Wir haben für euch eine kurze Liste an Lesetipps zu dem Thema „Was ist Faschismus“ und „wie kann er bekämpft werden“ zusammengestellt.

Leseliste

Erhältlich im Funke Online-Shop.

Die Lektüre dieser Broschüre erlaubt es, die historische Erfahrung der Arbeiterbewegung nachzuvollziehen und so den heutigen praktischen antifaschistischen Kampf auf einer theoretisch festen Grundlage zu stärken und voranzubringen.

Print Friendly, PDF & Email
Du willst dich engagieren? Schreib uns und kämpfe an unserer Seite für den Sozialismus!

Das Schreiben und Rechechieren für unsere Artikel kostet Geld. Dabei sind wir auf deine Unterstützung, als LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität und Unterstützung spüren. Ob gross oder klein, jeder Betrag hilft und wird geschätzt.


Der Funke
IBAN: CH39 0900 0000 8563 7568 1
Postkonto Nr.: 85-637568-1
Bezahlungsvermerk: Spende Web

Spende
Other Amount:

Print Friendly, PDF & Email