Es wurde bestätigt, dass die letzten vier unserer entführten pakistanischen Kameraden von den Rangern freigelassen wurden. Wir sind erleichtert, dass sie sicher freigekommen sind und danken allen unseren Genossen und Unterstützern, die an unserer Solidaritätskampagne teilgenommen haben. Wir veröffentlichen die folgende Botschaft der Progressive Youth Alliance, die die sichere Rückkehr unserer Kameraden und den Sieg unserer internationalen Kampagne feiert.

Lesen Sie hier den Bericht über die spektakuläre Solidaritätskampagne am 25. und 26. April.

Die Genossen sind frei!
Herzlichen Glückwunsch! Herzlichen Glückwunsch, Genossen!

Alle Genossen, die von den Sindh Rangers auf Befehl des brutalen pakistanischen Staates entführt worden sind, wurden freigelassen.

Dies war nur möglich dank der eisernen Entschlossenheit und der Bemühungen der Progressive Youth Alliance, der Red Workers Front und der fortschrittlichen Organisationen Pakistans.

Besonders hervorzuheben sind die Genossen der Internationalen Marxistischen Tendenz, die in der internationalen Arbeiter- und Jugendbewegung unermüdlich auf der ganzen Welt gekämpft und vor pakistanischen Botschaften und Konsulaten energisch protestiert haben. Genossen!

Das ist nicht das Ende unserer Reise, sondern nur der Anfang! Der brutale imperialistische kapitalistische Staat Pakistan hat in den letzten Tagen immer wieder sein hässliches Gesicht gezeigt, und viel mehr noch seine Bereitschaft, jene Kräfte anzugreifen, die den Schlüssel zu einer besseren Zukunft, einer sozialistischen Zukunft haben. Unsere Organisation ist entschlossener, organisierter und kohärenter geworden als je zuvor. Wir wurden und werden erneut getestet. Aber unser Wille für eine sozialistische Revolution wird nie gebrochen werden.

Genossen! Steht aufrecht, stolz und vereint!
Die Arbeiter und Jugendlichen Pakistans warten!
Die sozialistische Revolution winkt!
Marschiert vorwärts und vorwärts, Genossen!
Arbeiter der Welt vereinigt euch!

 

Print Friendly, PDF & Email

Das Schreiben und Rechechieren für unsere Artikel kostet Geld. Dabei sind wir auf deine Unterstützung, als LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität und Unterstützung spüren. Ob gross oder klein, jeder Betrag hilft und wird geschätzt.

Der Funke
IBAN: CH39 0900 0000 8563 7568 1
Postkonto Nr.: 85-637568-1
Bezahlungsvermerk: Spende Web
Spende
Other Amount:
Print Friendly, PDF & Email